Alkohol und Training?
Die Wahrheit über die Effekte des Alkoholkonsums

adminUncategorized

Image

Die Menschen treiben aus verschiedenen Gründen Sport. Einige wollen abnehmen, andere ihren Stoffwechsel ankurbeln, wieder andere hauptsächlich Muskeln aufbauen. In allen drei Fällen sind zwei Dinge erforderlich, nämlich Motivation und Disziplin. Dies betrifft auch die Ernährung. Alkohol ist ein Nahrungs- und Genussmittel, mit dem du gerade beim Training achtsam umgehen sollst. Welche Auswirken Alkohol auf den Körper, die Muskeln oder den Stoffwechsel haben kann, erfährst du nun:

Negative Folgen für Muskelaufbau und Stoffwechsel
Wenn du Muskeln aufbauen willst, solltest du Alkohol nur in Maßen konsumieren. Bei übermäßigen Genuss gelangt nicht mehr genügend Testosteron in den Stoffwechsel, was dann den Aufbau von Muskulatur bremst. Bestimmte Stoffe im Alkohol setzen ausserdem die Proteinsynthese herab. Das hat ebenso Auswirkungen auf die Muskulatur!

Direkte Auswirkungen auf die Gesundheit
Leider ist es so, dass der häufige Konsum von Alkohol dich dick machen kann. Dies hat zwei Gründe: Zum einen besitzen alkoholische Getränke viele Kalorien und zum anderen wird der Stoffwechsel verlangsamt und die Fettverbrennung unterdrückt, wodurch du dann viel weniger Kalorien wie üblich beim Training verbrennst! Zudem wird bei sehr häufigem und starkem Alkoholgenuss auch noch das Immunsystem langfristig geschwächt, denn Alkohol sorgt dafür, dass du nicht mehr richtig schläfst. Das liegt darin begründet, dass die so genannte REM-Zeit (Tiefschlafphase), in der du und dein Körper sich am besten erholen, verkürzt wird.

Gibt es auch positive Auswirkungen?
Einige Personen behaupten, Alkohol wirke leistungsfördern. – diese Theorie ist aber nicht wissenschaftlich bestätigt. Wahr ist aber, dass Alkohol entspannt und gelassener macht - doch gleichzeitig wird auch das Selbstvertrauen gesteigert, was zu teilweise risikoreichem Verhalten führen kann.
Wein wird eine durchaus positive Wirkung auf das Herz-Kreislauf-System nachgesagt. Die "Dosis" von welcher du dir einen gesundheitsfördernden Effekt erhoffen kannst schwankt bei einem halben bis maximal anderthalb Gläsern pro Tag. 

Fazit
Du solltest zu exzessives Trinken bis hin zum Filmriss vermeiden. Zuviel Alkohol hat definitiv eine schädliche Wirkung auf deine Muskeln, deinen Stoffwechsel und sogar auf deinen Hormonhaushalt! Ein gelegentliches Bier oder ein Glas Wein zum Essen stellen dabei noch kein Problem dar. Du solltest daher achtsam und verantwortungsvoll mit Alkohol umgehen, damit du mit deinem Training auch wirklich Erfolge erzielst!