So reduzierst Du Dein Körperfett!

adminUncategorized

Image

Du willst im Sommer am Strand gut aussehen? Dann führt kein Weg um die Reduzierung Deines Körperfettanteils herum! – Zudem wird die Sommerfigur im Winter gemacht, also ist jetzt die beste Zeit um los zu legen!

Wir zeigen dir, wie du mit cleveren Tipps aus Fitness und Ernährung Deinen Körperfettanteil reduzieren kannst!

Ein höherer Körperfettanteil führt zu Fetteinlagerungen an deinem Körper.
Du willst ohne Kleidung gut aussehen? - Dann wird es Zeit, den Fokus auf die Reduktion des Körperfettanteils zu legen!

Oftmals schenken wir nur dem Gewicht auf der Waage Aufmerksamkeit! Dabei ist für eine straffe und definierte Figur der Körperfettanteil viel ausschlaggebender! 

Um den Körperfettanteil langfristig zu reduzieren, hilft Dir keine Crash-Diät. Ohne langfristiges Denken und Handeln wirst Du keinen schlanken, definierten Körper erreichen können!

Wir zeigen dir ein paar Tipps, die dir beim Erreichen deiner Traumfigur helfen!

Die besten Tipps: So reduzierst Du Deinen Körperfettanteil richtig und dauerhaft!

1. Durch Ernährungsumstellung

Deine Ernährung sollte mässig viele Kohlehydrate enthalten. Auch wenn dich Workouts oder der Alltagsstress hungrig machen – gib deinem Hunger nicht mit einer Ladung Kohlenhydraten nach. Greife stattdessen zu Eiweißquellen wie Fisch, mageres Fleisch, Eier oder Nüsse. Kohlenhydrate wie Zucker und Weißmehl treiben Deinen Blutzuckerspiegel sehr schnell in die Höhe und sind für Heißhungerattacken verantwortlich. Proteine tricksen hingegen unser Gehirn aus und vermitteln ein Sättigungsgefühl welches lange anhält!

Auch Deine Flüssigkeitszufuhr muss stimmen – am besten trinkst du viel Wasser und ungesüßten Tee.

Auch Fett hilft gegen Fett! Was Du brauchst sind ungesättigte Fettsäuren aus guten Ölen wie beispielsweise Olivenöl, Raps- und Erdnussöl oder Avocados! - Diese Fette verbrennen deine Fettpolster. Zusätzlich versorgen diese gesunden Fette deine Muskeln mit Energie- somit bleibst du leistungsfähig und hast Kraft und Energie im Training und auch im Alltag!

2. Hohe Intensität im Training

Hier wird Deinen Fettzellen der Kampf angesagt – Die Intensität im Training ist ausschlaggebend! Mache kurze oder keine Pausen! Ziehe dein Training durch und mache das Maximum aus jeder Minute deiner Trainingszeit! Solche Workouts sind hocheffektiv und reduzieren Dein Körperfett schneller als jede Ausdauereinheit! Generell gilt: Wenn Du mehr Energie verbrennst als du mit der Nahrung aufnimmst, reduzierst Du Deinen Fettanteil automatisch. Wieso also nicht in kürzester Zeit das Maximum an Körperfett verbrennen? Hierin liegt auch die Begründung, weshalb hochintensive Krafttrainingsformen wie z.B. EMS-Training sehr hohe Body-Erfolge verbuchen können! – Kurze Trainingszeit mit aber sehr hoher Intensität und somit entsprechend hoher Fettverbrennungsquote!

3. Krafttraining – auch für Frauen!

Je mehr Muskulatur Du hast, desto weniger Körperfett ist Dir nachzuweisen. Mit Krafttraining baust du langfristig Muskeln auf – und Muskeln verbrennen bekanntlich jede Menge Fett, weil sie viel Energie brauchen! Nebenbei weist Krafttraining übrigens den höchsten Nachbrenneffekt auf und ist daher die effektivste Form der Fettverbrennung überhaupt! Viele Frauen haben Angst, durch Krafttraining zu einem kaum mehr weiblichen Muskelprotz zu werden – aber das Gegenteil ist der Fall! Frau wird rank und schlank – straff und schön geformt!

Hochintensive Formen des Krafttrainings wie z.B. EMS-Training sind eine sehr effiziente und ausgezeichnete Wahl – vor allem wenn dies als Personal Training durchgeführt wird! Der normal trainierende Bürger hat beim EMS um fünf bis achtmal bessere Trainingseffekte und Fortschritte zu erwarten als bei herkömmlichem Fitness-Training im Fitnessstudio! – und dies bei mit 20 min. pro Training deutlich weniger Trainingsaufwand!

4. Ausreichend Schlaf

Genehmige Deinem Körper ausreichend Schlaf. Das ist die Zeit, in der der Regenerationsstoffwechsel aktiv wird und die Zellen des Körpers repariert werden, welche am Tag beansprucht wurden. Die Energie, welche er dafür aufwenden muss, zieht Dein Körper hauptsächlich aus deinen Körperfettzellen! Also, lass deinem Stoffwechsel genügend Zeit, damit er über Nacht in aller Ruhe die Fettverbrennung managen und ganz nebenbei die Straffung des Bindegewebes fördern kann!